09.02.2016

Aufgehübscht





Bei meinem alten Weidenkorb ist der Henkel abgegangen. Eine Weile stand er schon in unserem Anhänger in der Garage, als mir die Idee kam, ihn auch ohne Henkel nutzen zu können.

                       Gedacht, getan, einen hübschen Stoff  aus meinen Vorräten ausgesucht.





Dann habe ich den inneren Umfang und die Höhe ausgemessen, In der Höhe habe ich 15 cm  Nahtzugabe dazu gegeben und im Umfang je 1cm.



          

In dieser Größe habe ich das Stück Stoff zugeschnitten, genau so wie ein Stück  Biber Bettlaken, damit das innere etwas gefüttert ist . Alle Seiten mit der Ovi umkettelt.







Auch habe ich die Größe des inneren des Bodens  von Außen (unten) ausgemessen, dann von innen ausgemessen, so das es passte.

 

Rundherum 1 cm Nahtzugabe gegeben, da ich noch ein Ersatzpolster eines Bügelbrettbezugs gehabt habe, habe ich mir auch da für den Boden das bleiche Maß ausgeschnitten und Rautenförmig abgesteppt



Nun habe ich die Enden zusammen genäht ( hier habe ich leider ein Foto vergessen), habe den Stoff mit der rechten Seite nach innen  in den Korb gelegt und mir den überflüssigen Stoff auf der Linken Seite abgesteckt und habe die Falten abgenäht

Nun habe ich die Rechten Seiten, Boden und Korb Umrandung zusammengesteckt und usammen genäht.




Den überschüssigen Stoff habe ich zur linken Seite umgeklappt, festegenäht  und 1 ein 4 cm breites Gummiband oder Breite nach Wunsch eingezogen.


Nun nur noch den Bezug mit der Linken Seite nach innen in den Korb stecken um den Rand nach außen umschlagen.


                                Nun habe ich einen optisch schönen Korb für meine Handarbeiten.



                                                                         Fertig

Ich verlinke es bei Creadienstag, Pamelopee, Hot, Dienstagsdinge, , Meertje


Kommentare:

  1. Schöne Idee. Wofür verwendet du dein neues schickes Körbchen denn?
    Lieben Gruß
    Marietta

    AntwortenLöschen
  2. Toll gemacht.
    Vielen Dank für die Anleitung
    LG
    Elke

    AntwortenLöschen