03.05.2018

Mach dein Ding 2018 Rucksack



Post enthält Werbung

Nun kann ich euch auch meinen Mach Dein Ding 2018 Rucksack zeigen.

Bis zum 20.07.18 könnt ihr unter den vielen genähten Rucksäcken ,den schönsten Rucksack Voten , schaut doch mal vorbei, über ein Like würden wir uns sehr freuen. 

* Psst, meiner ist die Nummer 11*

Mein Mann hat gesagt, er sieht aus wie ein Schultornister, er ist wirklich so groß und geräumig, dass wenn man ihn dafür halten könnte.

Ich finde ihn genial, er ist schön leicht, so dass ich ihn wenn  ich unterwegs bin nun  nutzen werde. 

Das Schnittmuster ist ein Freebook, das es auf dem Blog von Initiative Handarbeit gibt.




Vorgestellt wurde uns das Schnittmuster von  Anke Müller  mit ihrem Label  Cherry Picking vor kurzem auf dem Bloggertreff bei der H&H in Köln . Die Anleitung von Anna  mit ihrem Label "Einfach nähen"  in echter Nähzeit gibt es auch auf You Tube, es hat mir sehr geholfen, die vielen Einzelteile, zu bestimmen. Mit dem Farbdrucker, sind Futter  und Außenteile in unterschiedlichen Farben, schwarz/gelb, was auch eine große Hilfe war.





Der Rucksack ist mit einem Mittelteil unterteilt, so das man auch die verschiedenen Dinge gut trennen kann.


Der Vordere Reißverschluss ist für wichtige Dinge, an die man schnell herankommen muss, ich habe mir statt der Taschen für die Trinkflasche 2 Steckfächer angenäht, die ich mit der Paris Stickdatei von Rockqueen, die passend zu meinem Stoff, den ich schon eine geraume Zeit zu Hause habe bestickt.



Die hintere obere  Tasche ist super, um das Handy, die Geldbörse oder anderes zu verstauen.




 Unterstützt wurde diese ganze Aktion Reißverschlüsse und Taschenzubehör von Union Knopf , die Stoffe von  Swafing Stoffe, da ich einen auf der Messe verloren habe, habe ich mich für meine eigenen Stoffe entschieden.



                                     














Die Fotos eurer Rucksäcke könnt ihr unter dem Hashtag  #MachDeinDing2018  per Mail an sandra.cantzler@initiative-handarbeit.de zur Teilnahme am Nähwettbewerb einreichen.



Ich habe das Nähen des Rucksacks, die einzelnen Schritte auch in Bildern festgehalten, wenn ihr mögt, schaut hier .





 Zuerst habe ich mir für alle Teile die Vliese zugeschnitten und aufgebügelt, den Mittelstreifen für die Reißverschlüsse allerdings 2 x also 4 Streifen.






 Bei den Bodenteilen und auch Außenseiten wird zweifach Vlies aufgebügelt, S320 und auch dickes Volumenvlies. Es ist Man kann den Boden am unteren Teil absteppen, gerade bei dem dicken Vlies finde ich das praktisch, hier habe ich mich an die Markierungen gehalten.



Auch Bodennägel habe ich mir angebracht.




 Wie in der Anleitung beschrieben werden dann das Vorderteil und Rückenteil fertig genäht, dabei die Reißverschlüsse und Taschen eingenäht.

Ich habe dann die Rückenpartie und das untere Vorderteil auch abgesteppt, das finde ich stabiler.



 
Die oberen Enden der hinteren Reißverschlusstasche bleiben offen.



Nun werden auch die Reißverschlüsse in den Aussenstoff eingenäht.



und das Futter an die Seitentaschen genäht. ich habe hier Paspelband zwischen genäht und etwas mit Webband aufgehübscht.









Nun wird das Reißverschlussteil an das Unterteil genäht, so entsteht ein Ring.

Nun ein Seitenteil an den Ring nähen

Das andere Seitenteil nur unten an das Reißverschlussteil nähen, die Seiten und oben noch offen lassen.



Auch bei den Futterteilen liebe ich es das Vlies H 250 zu verstärken, ich finde es dann stabilier.




Das Reißverschluss Mittelteil muss 2 Mal zugeschnitten werden, ich hatte es übersehen und musste ein weiteres zuschneiden, 


da mein Stoff hierfür nicht gereicht hat ist es nun in Rosa. die Futterteile, die an die Reißverschlüsse kommen, werden mit 2 cm Nahtzugabe 2 Mal je 1 cm umgenäht


Ich habe euch hier gezeigt, wie die Teile des Oberteils (Reißverschlussteils) gelegt und genäht werden. 
Die langen Seiten  der der Futter Seitenteile und des Mittelteils werden so wie sie liegen rechts auf rechts  aufeinander genäht. 



Sie werden dann auseinander geklappt und so an die Unterteile genäht, die einmal geteilt sind. 



Dann die Seitenteile mit dem Ring zusammennähen wie beschrieben. 

 

Die beiden Mittelteile von dem Futter, werden mit dem dicken Volumenvlies links auf links zusammen genäht. 


In der Anleitung und auch im Video steht, jetzt alles mit der Hand an die Reißverschlussteile nähen.

                                Ich und Handnähen, das wird bei mir nie sauber.

Die ganze Futter Rucksachtasche links auf links in das äußere Rucksackstück stecken.



 

Dieses Teil wird als Erstes an  mittig an den Ring (die Rosa Streifen mittig an die mittleren Reißverschlüsse nähen. Siehe Bild

Das geht im geöffnetem Zustand sehr gut, da ja alle Teile an dem Futter oben umgeschlagen und genäht sind 


Ein Teil vom Außenteil des Futters an den Ring nähen. 
Nun das  Futterteil an das äußere Reißverschluss Teil von außen annähen. 
Die Beiden mittleren Reißverschluss (rosa) Futterteile von außen an das Mittelstück nähen. 




Zum Schluss das zweite Seitenteil vom Aussenstoff annähen  und  durch das noch nicht geschlossene letzte Futter Reißverschlussteil nach außen wenden.




Nun nur noch das letzte äußere Reißverschlussteil von außen annähen.


Das geht im geöffnetem Zustand sehr gut, da ja alle Teile an dem Futter oben umgeschlagen und genäht sind 

Ich habe hier außen einen schwarzen Faden und innen einen rosa Faden benutzt, so fallen kleine Unregelmäßigkeiten der Stiche an dem Stoff nicht auf.









Ich verlinke es bei Rums, Taschen und Täschchen



Kommentare:

  1. hej moni,
    was für ein flotter rucksack! und respekt vorm nähen, das sieht echt aufwändig aus :0) bleibst du uns denn erhalten mit deinem blog wg. der DSGVO? ...ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Ulrike, ja etwas aufwendig ist er schon, es hält sich aber in Grenzen. Ich verstehe das ganze mit der DSGVO noch nicht ganz. Ich werde aber immer mal wieder schreiben. Im Moment fehlt es mir ehr an Zeit ;)

      Liebe Grüße moni

      Löschen
  2. Liebe Moni,

    die vielen Teile sehen schon total nach Fummelarbeit aus. Aber das Ergebniss kann sich wirklich sehen lassen. :) Ich frage mich ob hier so ein toller Rucksack auch benötigt wird für die kleine vielleicht?

    Liebe Grüße sendet dir die Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke du Liebe, ja etwas fummelig ist es schon, das Video, hat mir aber sehr geholfen. Dann habe ich mir ja nun auch die Bilder gemacht zum besseren Verständnis *blinzel*

      Liebe Grüße moni

      Löschen
  3. Der Rucksack sieht sehr geräumig aus und wow, so viele einzelne Teile. Das war sicher eine lange Näharbeit, mit schönem Ergebnis. Viele Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, ja er hat etwas Zeit gekostet, jedoch als ich genau wusste welches Teil wofür ist, war es nicht mehr so schlimm :)
      LG moni

      Löschen
  4. Die Tasche ist ja super geworden! Ich hab schon so viele Rucksäcke in Gebrauch, dass ich dieses Jahr gar nicht mitnähe, aber dafür zeigst du ja ein super schickes Exemplar! :)
    Liebe Grüße, Fredi

    AntwortenLöschen
  5. Dein Rucksack sieht super aus und es war sicher sehr viel Arbeit. Jetzt nach unserem Urlaub steht der Rucksack auch oben auf meiner To Do Liste.

    Liebe Grüße Marita

    P. S. Wir sehen uns bestimmt auf dem Lillestofffestival in diesem Jahr, denn ich bin auch beide Tage mit einer Freundin da.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es geht eigentlich mit der arbeit, wenn man sich darauf einlässt ist es nicht mehr so schlimm.

      Ja wir sehen uns auf dem Festival, leider noch ohne Nähtisch.

      LG

      moni

      Löschen
  6. Danke für die vielen extra aufgenommenen Bilder! Jetzt traue ich mich vielleicht doch mal an das grosse #machdeinding2018 ! Der Innenstoff ist ein Traum!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, ja ich habe es gemacht, da ich im Anfang selbst Probleme hatte. Ich habe es auch für mich als Nachschlagewerk gemacht. Ich finde viele Einzelbilder helfen doch sehr.

      LG

      moni

      Löschen
  7. Liebe Moni,
    ich mache mich gerade an den Zuschnitt und bin dabei über deine wundervolle Umsetzung des "Mach-dein-Ding-Rucksackes" gestoßen. Der ist soo schön geworden!
    Sag mal, welches Volumenfließ hast du da verwendet? Ich tue mich da ein wenig schwer.
    Viele liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Nanusch, vielen Dank für deinen netten Kommentar.Wir haben den Vlies auf der Messe bekommen, er sah aus, wie dieser Dünnste hier. Hab leider nichts anderes zum Verlinken gefunden. https://www.ebay.de/itm/Volumenvlies-Polsterwatte-Vlies-Vlieswatte-Diolenwatte-160cm-breit-/271881424437?var=&clk_rvr_id=1572106169553&utm_medium=cpc&utm_source=twenga&utm_campaign=twenga&utm_param=eyJlcyI6MCwicyI6NTMzODY0NywiY2kiOiIwNGVkNWM0NGQwYmEyOWJiNWJjMzc4NWE3MTQ4ZWQ0NyIsImkiOiI0MjEwMTk0MDgxNjQ4NTc0OTI2IiwidHMiOjE1Mjk1Mjc4MDMsInYiOjMsInNvIjoxNTAwLCJjIjoxMTY2Nzl9&rmvSB=true Es stand aber auch in der Anleitung, das man den H640 doppelt nehmen kann wenn man keinen dicken hat. Wir haben ihn auch in unserer Nähgruppe genommen. Ich wünsche dir noch viel Spaß beim nähen. moni

      Löschen
    2. Vielen lieben Dank für die schnelle Antwort!
      LG
      Nanusch

      Löschen