13.02.2018

Nähen mit geflüchteten und einheimischen


Lange habe ich euch nicht mehr gezeigt, was wir in unserer Geflüchteten Gruppe zusammen nähen.

Unsere Gruppe ist doch sehr geschrumpft,


Im Moment nähen wir mit 2 -3 geflüchteten und  2-3 einheimischen.


Auch nähen wir nun nicht mehr alle 14 Tage, sondern 1 Mal wöchentlich am Montag.

Viele unserer Damen die immer anwesend waren, sind in eine andere Stadt gezogen.
Dafür aber kommen die, die nähen sehr regelmäßig und haben viel Spaß daran.





Unsere liebe Lena freut sich immer wieder, wenn sie ein schönes Stück für sich nähen kann.










All diese Dinge, kann sie sich ohne ein Schnittmuster nähen. Immer wieder freut sie sich, wenn sie in unseren stoffspenden Stoff findet, der groß genung ist um etwas für sich nähen zu können.



Auch die liebe Zahra ist fündig geworden und hat sich aus einem super schönen und dicken Frottee Stoff einen wunderschönen Bademantel nähen können.





Tamara hat für ihre Enkeltochter zu weihnachten diese Tunika genäht








Ebenso einige Täschchen für die Familie und Freunde Schnittmuster Pattydoo


 






Claudia hat für ihre 2 Töchter, Beide in guter Hoffnung, Das Shirt  Trozkopf von Schnabelina , eine Hose , Mützchen genäht.





Ebenso wie 2 Halstücher für die Enkeltöchter.










Für Nasem ist das Shirt "Schräge Herta Entstanden aus einem Swafing Steppstoff






Ich verlinke es bei CreadienstagHot, DienstagsdingeCrealopee, Tasche und Täschchen

Kommentare:

  1. Schön das es weitergeht und ich finde es toll, wenn immer wieder in einer netten Runde genäht werden kann. Mir fehlt das. LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Auch wenn es nur wenige Teilnehmerinnen sind, macht es doch Spaß und so kann man jedem etwas mehr in Ruhe erklären. Außerdem ist dann auch mehr Platz. Ich wünsche euch noch ganz viele schöne Montage mit gemeinsamem Nähen.
    Liebe Grüße Elke

    AntwortenLöschen