06.12.2016

Nähgewichte, gestickt

Als ich das Freebook der Nähgewichte auf dem Bernina Blog sah, die Kasia Hanack dort zeigte, war ich gleich ganz angetan.
So etwas wollte ich mir schon lange machen, diese sehen sogar richtig schick aus, wieder eine tolle Idee von Kasia. Eins ist ein wenig Misslungen, da habe ich nicht aufgepasst, beim Unterboden aufticken ist mir ein Tragebändchen verrutscht.




Schnell gemacht, und auch ein hübsches Geschenk zu Weihnachten.



Die Rückseite der Nähgewichte aus dem Swfing Stoff Julia. Für die Nähgewichte kann man auch sehr gut seine Reste verwerten, hier habe ich unter anderem den swafing Stoff Julia den ich vor 3 Jahren zum Bloggercontest   bekommen habe verwertet. Hier habe ich unter anderem die Designerin Kasia Hanack auch personlich kennengelernt



Kommentare:

  1. Vielen lieben DANK für den link! Deine Nähgewichte sind super schön geworden!!! Gefallen mir sehr gut!! Schöne Idee! Liebe Grüße! Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen ja spannend aus und sehr schön bunt!
    Lassen mein Hippi-Herz höher schlagen. ;-)
    Hab ich ja auch noch nicht gehört - Nähgewichte...
    Fröhlichen Niolausi,
    Sara

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen ja toll aus, dachte erst es sind Handwärmer.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. Oh, die find ich ja Klasse,
    schön, dass du sie mit uns teilst.
    Das schiefe Bändchen find ich jetzt nicht so schlimm,
    man muß sie ja nicht so oft in die Hand nehmen.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
  5. Sehen sehr hübsch aus deine Nähgewichte...bei mir würden die gewiss in eines der Kinderzimmer wandern...sooo hübsch wie sie sind. :)

    Viele Weihnachtliche Grüße die Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Moni,
    Nähgewichte habe ich ja auch, allerdings sind die immer noch "nackelisch".
    Das mit dem "Mißgeschick" finde ich nicht so tragisch.

    ♥liche Grüße
    Ellen

    AntwortenLöschen
  7. Die Nähgewichte sind wirklich ganz toll! Ich mag meines aus dem Adventskalender total gerne. Da muss man die Schnittmuster nicht mehr mit Nadeln "antackern".

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen