05.05.2016

Taschen nähen, kreatives nähen mit Flüchtlingen



Am Montag bei unserem kreativen Nähen mit Flüchtlingen in St. Andreasberg in dem Erstaufnahmelager, wurden wieder einige Taschen genäht oder fertig gestellt, es war wieder richtig viel los. 
Den ersten Teil habe ich euch ja schon hier gezeigt ;)

Noch mehr Taschen aus den Büchern von  Miriam Dornemann sind fertig geworden.

Die Tasche Inside out, musste ich erst einmal vornähen, damit ich sie auch erklären kann. Es waren doch so viele Teile, das hätte ich bei dem Trubel ohne sie vorher genäht  zu haben  nicht erklären können.







  

Diese junge Dame ist immer sehr eifrig  bei jedem Nähtag dabei, sie hat sich die Tasche Mustermix aus dem Buch.

 


 Diese Taschen sind aus dem Buch Taschen nähen von Miriam Dornemann entstanden.

Die meisten Stoffe die hier verarbeitet wurden hat Emma gespendet, dafür möchte ich mich noch einmal recht herzlich bedanken.. 


Diese Tasche, Pauline hatte ich euch ja in der letzten Woche schon gezeigt.










Hier noch einmal in Groß, da war ich froh, das ich meinen Rollschneider von Prym mit Abstandshalter habe, so konnte ich die Pauline ohne große Mühe nach Wunsch der Bewohnerin vergrößern. Sieht super schön aus mit diesem Stoff.
























Auch die hübsche Tasche Annanaider gefiel sehr. Leider sind die Damen oft Fotoscheu, da müssen oft wir die Dinge zeigen.

















Diese beiden Taschen sind aus dem Buch "Tolle Taschen selbst genäht"  auch von Miriam Dornemann



Auch etwas gehäkeltes wurde uns wieder gezeigt.

Hübsch diese Handytasche,


Auch hatten wir dieses Mal auch große Hilfe, eine Dame, die eigentlich Urlaub in St. Andreasberg macht, hatte uns im Nähzimmer geholfen und uns mit ihren Nähkenntnissen sehr gut unterstützen können.
Auch Am Montag und am Dienstag war wieder sehr viel los.


 
Es ist einfach schön zu sehen, mit welcher Begeisterung und Freude die Bewohner jede Woche unseren Nähraum besuchen und sich etwas schönes anfertigen.



Zu guter letzt und weil ich zu rums etwas zeigen will, soll ;) , was ich für mich gemacht habe, möchte ich euch meinen Lieblingskuchen (Rabarber Apfelkuchen)  zeigen. Den habe ich am letzten Wochenende gemacht, einige Stücke davon waren auch für mich.  Das Rezept habe ich euch hier schon einmal gezeigt.



Material für die Taschen Inside Out, Taschenstoffe Emma,

Gurtband, Karabiner, 4 Kantringe, Taschenversteller, Steckschloss, Union Knopf


Ich verlinke es bei rums, Taschen und Täscchen, Crealopee, Meitlisache,









Kommentare:

  1. Liebe Moni, ich freue mich jedes Mal, wenn ich bei Dir lese und du über dein Engagement berichtest, dass meine Stoffe so schön vernäht werden zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht. Du bist echt bewundernswert... fühl dich ganz feste gedrückt... emma

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Emma, auch mir macht es viel Spaß zu sehen, wie viel Freude die Bewohner haben und was sie alles aus den gespendeten Stoffen herstellen.


    moni

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Moni,

    vielen Dank für deine Berichte! Es freut mich so zu sehen, was ihr aus den Stoffen näht. Und dass ihr Anleitungen in meinen Büchern findet. Danke für dein Engagement und danke für dein Feedback.

    Kreative Grüße,
    Miri D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Miri, Es ist einfach schön, die Menschen dort waren so begeistert und haben das Angebot zum Taschen nähen sehr gerne angenommen. Es sind auch wirklich tolle Schnitte in deinen Büchern.
      Lg moni

      Löschen